Projekte

Renaturierung Woitendorfer Bach

Der Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. verbessert mit der umfassenden Renaturierung des Woitendorfer Bachs den ökologischen und biologischen Zustand des Goldensees.

Goldensee Fotoautor Susanne Hoffmeister


Das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee im Städtedreieck Hamburg-Lübeck-Schwerin ist ein Naturschutzprojekt und zugleich eine Modellregion für die naturschonende Nutzung durch den Menschen. Hierfür setzt sich der Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. im Rahmen einer nachhaltigen Regionalentwicklung ein. Er initiiert Aktionen in den Bereichen naturschonender Tourismus und Verkehr, Direktvermarktung, Bildung, Kultur und Kunst sowie Kommunikation und entwickelt daraus Projekte.

Zudem unterstützt der Förderverein den Arten- und Biotopschutz im Großschutzgebiet - so zum Beispiel am Goldensee. Dieser liegt mit einer Größe von 101,6 ha im UNESCO-Biosphärenreservat und gehört in seiner Gesamtheit zum EU-Vogelschutzgebiet Schaalsee-Landschaft. Der schlechte trophische und ökologische Zustand des Goldensees soll durch die Entrohrung des Woitendorfer Baches verbessert werden. Die Anlage eines naturnahen Fließabschnitts vermindert die Nährstoffbelastung des Sees durch Eintrag aus der Landwirtschaft, stärkt die Selbstreinigungskraft des Gewässers und wertet zudem das Gebiet insgesamt ökologisch auf.

Fotoautor: Susanne Hoffmeister