Service
2 märz 2017

Scheckübergabe an den "Fair in Braunschweig e.V."

Am 22. Februar fand die Übergabe des Schecks in Höhe von 6.500 Euro an den Verein "Fair in Braunschweig e.V." statt. Mit den Fördergeldern wird der Verein seine digitale Wissensplattform rund um das Thema Wasser in Braunschweig weiter ausbauen. „Wir freuen uns sehr über die Förderung der Veolia Stiftung. Mit dem Geld werden wir Unterrichtsmaterialien und eine mobile Ausstellung über den Wasserweg erstellen, damit sich Lehrkräfte und Schulklassen den Braunschweiger Wasserweg auch direkt ins Klassenzimmer holen können“ schildert Lars Dedekind, 1. Vorsitzender des Fair in Braunschweig e.V. 

Der Braunschweiger Wasserweg beschreibt einen Rundgang durch die Stadt, der an insgesamt 30 Wasserstationen, entlangführt. Braunschweig soll aus der Perspektive des Wassers erlebbar gemacht werden. Das Besondere an dem Wasserweg ist, dass die Stationen von Braunschweiger Schülerinnen und Schülern recherchiert, dokumentiert und in einer öffentlich zugänglichen App zusammengestellt werden. 15 Stationen sind bereits erstellt, weitere 15 sollen im Laufe dieses Jahres abgeschlossen werden. 

„Die Veolia Stiftung hat der innovative Ansatz der Projektidee überzeugt, Umwelt direkt in der Natur und gleichzeitig auch digital erlebbar zu machen. Da die Jugendlichen außerdem an der Aufbereitung der Informationen mitwirken können, wird der Lerneffekt intensiviert und die Schülerinnen und Schüler für das Wasser sensibilisiert“, fasst Veolia-Stiftungspate Andreas Hartmann zusammen.