Service
20 juli 2016

Scheckübergabe an das Gemeindejugendwerk Niedersachsen/Ostwestfalen/Sachsen-Anhalt (GJW NOS)

1_2016_Scheckübergabe Indianerfreizeit







Veolia Stiftung und MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH überreichen Spendenschecks an das Gemeindejugendwerk Niedersachsen/ Ostwestfalen/ Sachsen-Anhalt
 

Am 13.06.2016 war es soweit: Das Projekt "Indianerfreizeit in Sachsen-Anhalt", welches sich in der ersten Förderrunde 2016 erfolgreich um eine Förderung der Veolia Stiftung beworben hatte, konnte in feierlicher Atmosphäre seinen Förderscheck entgegennehmen. Projektinitiator ist das Gemeindejugendwerk Niedersachsen/Ostwestfalen/Sachsen-Anhalt (kurz: GJW NOS), eines von 13 regionalen GJWs im Bund der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden in Deutschland. Bundesweit betreut das GJW über 30.000 Kinder und Jugendliche in ca. 2100 Gruppen mit mehr als 5.000 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. 

Das Projekt, welches Fördermittel der Veolia Stiftung in Höhe von 6.270,00 € erhält, richtet sich an die in unserer Gesellschaft häufig vergessenen und benachteiligten Kinder von Strafgefangenen.  Laut Statistik verbüßen durchschnittlich etwa 1.700 Gefangene ihre Strafe in den Justizvollzugsanstalten in Sachsen-Anhalt. Besonders die Kinder leiden oft unter der Abwesenheit eines Elternteils und in vielfacher Weise unter der familiären Situation. Durch das geplante einwöchige Indianercamp dürfen die Kinder als kleine Indianer den Alltag hinter sich lassen, spielen, Neues lernen, basteln und werken. Das Camp wird im Herbst 2016 als echtes Zeltlager im Pfadfinderzentrum Ostharz im Selketal (Mägdesprung) stattfinden. Dort wird es z.B. Geländespiele und Stationsläufe geben, bei denen die Kinder unter anderem lernen werden, Pflanzen und Tiere zu bestimmen. Zudem werden sie erfahren, wie man sich im Wald an den Bäumen orientieren und die Himmelsrichtung feststellen kann. Rainer Schüler, Mitarbeiter der MIDEWA in Bitterfeld und Pate des Projekts: „Toll ist, dass man sich Zeit für die Kinder nimmt und versucht, die Fähigkeiten der Kinder zu erkennen und sie dafür zu interessieren. Man nimmt sie ernst und lässt sie dies auch spüren.“  Für die Kinder ist die Indianerfreizeit kostenfrei. Durch die Fördermittel der Veolia Stiftung wird die Beschaffung von 10 großen Indianerzelten ermöglicht, die für das Camp benötigt werden.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: http://www.gjw-nos.de