Service
2 mai 2017

Dr. René Mono tritt dem Vorstand bei

Kreislaufwirtschaft, Wasserressourcenschutz und Energieeffizienz: die drei Arbeitsgebiete der Veolia Stiftung spiegeln unverkennbar die Kernkompetenzen der Veolia Gruppe in Deutschland wider. Die zukünftige Weiterentwicklung der Stiftung wird durch einen neu zusammengesetzten Vorstand begleitet. Dem derzeitigen Vorstand bestehend aus dem Vorstandsvorsitzenden Etienne Petit sowie den Vorstandsmitgliedern Sylke Freudenthal und Leif Miller (Bundegeschäftsführer des NABU e.V.) ist Dr. René Mono Ende März beigetreten.
 

Der Arbeit als Vorstandsmitglied der Veolia Stiftung sieht Herr Dr. Mono positiv entgegen.

„Die Neuausrichtung der Veolia Stiftung, insbesondere die Spezialisierung auf Energieprojekte, zeigt eine spannende Weiterentwicklung auf, die ich zukünftig gerne begleiten möchte.“

Der studierte und promovierte Kommunikationswissenschaftler ist seit 2011 Geschäftsführer der 100% erneuerbar Stiftung, die mit Projekten und Workshops eine dezentrale Energiewende fassbar und machbar macht und sich als Mittler zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sieht. Zuvor war Dr. René Mono sieben Jahre bei Ketchum Pleon. Dort leitete er zuletzt den Brüsseler Public Affairs-Standort und die globale Energie-Practice der Gruppe.